Handy oder Rassel? Preisfalle!

Telefonieren, Fotografieren, Musik hören, Spiele spielen, mit Freunden chatten und im Internet surfen, das alles kann ein Smartphone. Der Großteil der Bevölkerung hat so ein Multifunktionshandy und die Käufer werden immer jünger. Aber ist es sinnvoll schon den jüngsten ein Smartphone zu kaufen? Welche Gefahren birgt die Nutzung?

Die Frage, ab welchem Alter ein Handy sinnvoll ist, kann man nicht genau beantworten. Laut pädagogischer Empfehlung liegt das Mindestalter bei ca. 9 Jahren. Doch eine feste Regel gibt es nicht. Es liegt in der Verantwortung der Eltern. Schon sehr junge Kinder bzw. Kleinkinder kommen oft mit Smartphones in Berührung. Dabei sind sich viele Eltern nicht bewusst, welche Gefahren hinter dem beliebten Gerät stehen.

Vor allem Sucht spielt dabei ein große Rolle. Man sollte mit den Kindern eine klare Regelung vereinbaren. Denn je früher sie mit einem Handy zu tun haben, desto höher ist eine spätere Suchtgefahr.

Handyfalle_flown_pixelio.de

Handykostenfalle von flown_pixelio.de

Auch über die Kosten sollte man sein Kind vorher aufklären. Durch einen Klick können enorme Rechnungen entstehen. Denn auch vermeintlich kostenlose Apps können Geld kosten über so genannte App-In-Käufe. Das ist nicht leicht zu durchschauen.

 

Verstrahlung_FotoHiero_pixelio.de

Verstrahlungsgefahr von FotoHiero_pixelio.de

Strahlung ist ebenfalls ein großes Problem. Es ist zwar noch nicht wissenschaftlich bewiesen, aber trotzdem wird angenommen, dass ein ein hohes Risiko besteht. Durch die Strahlung können gesundheitliche Schäden auftreten. Bei Kindern wirkt sich dies vor allem auf das Wachstum aus.

Gefahr_Blaulicht_Thorben Wengert_pixelio.de

Blaulicht von Thorben Wengert_pixelio.de.

Freier Zugang zum Internet. Auch das ist eine Gefahr, die zu beachten ist. Es können leicht private Dinge veröffentlicht werden. Das Internet vergisst nie. Auch beim Chatten gibt es nicht nur „nette Menschen“. Man weiß nie, wer sich hinter einem Namen verbirgt.

Bevor man Kindern den Zugang zu einem Smartphone gewährt, sollte man sie ganz klar über die Nutzung und auch über die Gefahren aufklären. Und trotzdem sollte man immer überwachen, was die Kinder auf ihrem Smartphone tun. Aber was am meisten zählt: Eltern geht mit guten Beispiel voran!  

Übrigens:

  • Heute besitzen in Deutschland 94% der Mädchen und 89% der Jungs zwischen 10 und 18 Jahren ein Handy.
  • Selbst 82% der 10 bis 12 Jährigen besitzen eins.
  • Die Anzahl der Jugendlichen, die ein Handy haben, steigt ständig. 1999 hatten nur 14% ein mobiles Telefon.
  • Jedes vierte Kind der 6 bis 9 Jährigen benutzt ein Handy.

 von Joey Herr und Clara Möck (9b)

One thought on “Handy oder Rassel? Preisfalle!

  1. Die Pädagogen reden irgendeinen Müll, ein Handy mit 9 Jahren früher geht es nicht oder was? Die haben doch überhaupt keine Ahnung wie man damit umgeht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.