Chillen wie ein Eskimo

Von draußen nach drinnen: Rund 40° Temperaturunterschied. Trinkgefäße, Inneneinrichtung und Skulpturen, alles aus klirrend, kaltem Eis.

Bis auf die Getränke ist alles aus Eis.

Es ist früh am Morgen, der Wecker klingelt um 8:00 Uhr auf dem Kreuzfahrtschiff. Ich freue mich schon. Denn heute geht es in die Eisbar nach Bergen, eine Stadt an der Südwestküste Norwegens. Nach einem reichhaltigen Frühstück verlasse ich mit meiner Familie und unseren Bekannten mit Vorfreude das Schiff. Am Hafen wartet schon unser Shuttle, welches uns ins Zentrum Bergens bringt. Es ist erstaunlich warm. Die Sonne scheint. Das ist nicht üblich für Norwegen. Da wir noch ein paar Stunden Zeit haben, beschließen wir, den für Bergen typischen Markt zu besuchen. Mir fällt auf, dass es hier erstaunlich viel Walfleisch zu kaufen gibt, welches ich persönlich nie kaufen würde. Nachdem wir uns den Markt angeschaut haben, begeben wir uns auf den, etwa 20-minütigen Weg zur Eisbar.

Ein stilvoller Fries aus Eis.

Von außen ist die Bar trotz ihrer Größe sehr unscheinbar. Wir gehen hinein und kaufen die Tickets. Wir bekommen einen großen dicken Parka mit Kapuze, welcher gefühlt Tonnen wiegt, sowie dicke Handschuhe, um nicht zu frieren. Nach kurzem Warten geht es eingepackt in den komplett vereisten Raum. Eine Eiseskälte umgibt mich. Trotz der warmen Kleidung ist mir kalt, da die Temperatur sehr niedrig ist. Das Eis soll ja nicht schmelzen. Wo man hinschaut: Alles ist aus Eis, selbst die Tische, Bänke und Gläser. Wie der Name „Eisbar“ schon sagt, kann man sich an der Bar alkoholische sowie alkoholfreie Getränke bestellen, die in Eisgläsern serviert werden. Ich schaue mich um. Überall stehen Eisskulpturen herum, sowie ein großer Thron aus Eis. Es sind viele Besucher da. Die Eisbar ist offensichtlich sehr beliebt in Bergen. Nach einer halben Stunde freue ich mich aber doch, die Bar zu verlassen und der Eiseskälte zu entweichen.

von Leonie Gimmel (Klasse 9)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.