So macht tanzen Spaß

Let´s dance – So macht tanzen Spaß

„Wenn ihr beim Auftritt so tanzt, nimmt euch niemand die Geschichte ab, die ihr gerade erzählen solltet.“ Die Lea-Leiterinnen Aminata Sabally und Anna Andermahr sind nicht ganz zufrieden mit der Darbietung ihrer Schülerinnen. 27 Mädchen des Firstwaldgymnasiums studieren einen Tanz für das nächste Unterstufenkonzert ein.

Die Schülerinnen der Tanz-LEA üben ihre Choreografie.

Das Unterstufenkonzert ist eine Veranstaltung, bei der Schüler der fünften bis zur siebten Klasse Tänze, Lieder oder Gedichte mit ihrer Klasse, einzeln oder in Gruppen aufführen können. Dazu sind Familienmitglieder, Freunde und Bekannte eingeladen. Die Mädchen haben Spaß am Training und strengen sich an, da sie ihren Eltern und Mitschülern ein gutes Ergebnis präsentieren wollen. Trotzdem sind sie hin und wieder unkonzentriert, was man ihnen aber nach fünf Stunden Unterricht nicht übelnehmen kann. „Sie versuchen möglichst perfekt auszusehen, beachten aber nicht die Korrekturen, die wir ihnen nach jeder Runde geben. Hat man ihnen eine Korrektur gegeben, vergessen sie diese nach zwei Durchgängen wieder. Und so fängt man dann immer von vorne an. Wenn es dann aber an die intensiven Probephasen kurz vor dem Auftritt geht, werden sie nervös und achten deswegen mehr auf das, was man ihnen sagt,“ meint Aminata. „Ganz ähnlich wie vor einer Klassenarbeit, bei der man die Stunde davor nochmal gut aufpasst, um möglichst viel aufzuschnappen,“ ergänzt Anna. Wenn dann aber der Auftritt geschafft ist, Lehrer, Eltern, Mitschüler und Lea-Leiterinnen stolz sind, sind die Schülerinnen erleichtert und freuen sich auf den nächsten Tanz.

von Anna Andermahr (Klasse 9b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.