Online-News versus

Der normale Morgen eines Mannes mittleren Alters sieht so aus. Er steht auf, wäscht sich, frühstückt und liest dabei die aktuelle Tageszeitung. Dieser Ablauf ist auch bei einem Teenager vorstellbar, mit einer kleinen Ausnahme. Denn die meisten Teenager sind viel zu faul, die Zeitung aufzuschlagen und greifen lieber schnell zum Handy, öffnen eine App wie z.B. Spiegel-Online und lesen dort dann ihre News. Wie wird das weitergehen? Und hat die Tageszeitung  überhaupt noch eine Chance?

Immer mehr Jugendliche und auch teilweise Erwachsene wechseln von der herkömmlichen Tageszeitung zu News-Apps, da diese Apps viele Vorteile haben im Gegensatz zur normalen Zeitung. Ein Grund für das Umsteigen ist, dass man keinen Cent dafür zahlen muss, denn die Apps sind so gut wie alle kostenlos und für so gut wie jedes Betriebssystem erhältlich. Bei den Tageszeitungen hingegen zahlt man einen festen Betrag pro Jahr und bekommt dann jeden Morgen mit der Post die Zeitung nach Hause geliefert.

Außerdem gibt es auch viele Apps, die sich gleich auf ein Themenbereich spezialisiert haben, wie z. B. die App vom Fernsehsender Sport1. Diese App konzentriert sich nur auf den Themenbereich Sport. Das bringt einen Vorteil mit sich, denn wenn die Jugendlichen irgendetwas in der Zeitung lesen, dann meistens nur den Sportteil. Diesen hat man mit nur wenigen Klicks auf seinem Smartphone abrufbar und kann das Themengebiet sogar noch auf Unterthemen wie Fußball oder Basketball einschränken. So hat man in Sekundenschnelle genau das, was einen interessiert.

Das Schwäbische Tagblatt oder den Tagblatt-Anzeiger kann man sich bequem aus dem Briefkasten ziehen.

Jedoch hat die Tageszeitung auch ihre Stärken. Denn wenn man jene Apps heruntergeladen hat und auf dem Weg zur Schule oder zur Arbeit mal kurz die News abchecken will, gibt es Probleme, wenn keine gute Internetverbindung besteht. Und nicht alle sind im Besitz so einer Verbindung. Da wäre es deutlich geschickter seine Tageszeitung aus dem Briefkasten zu holen, diese in seine Tasche zu packen und dann ganz problemlos im Bus oder im Zug zu lesen.

Außerdem gibt es viele Leute vor allem im mittleren Alter, die bei den Online News einen wichtigen Aspekt vermissen würden und zwar den regionalen Aspekt. Denn natürlich kann eine Tageszeitung, wenn sie hauptsächlich im Landkreis Tübingen gelesen wird, auch über aktuelle regionale Vorfälle berichten. Dies kann eine Onlineportal eher schlecht, da die App weltweit benutzt werden kann und es würde höchstwahrscheinlich nicht viele Leute interessieren, wie die Volleyballer aus Rottenburg am Wochenende gespielt haben und wer in der Startformation stand. Dies ist ein wichtiger Aspekt für die Leser der herkömmlichen Tageszeitungen wie beispielsweise dem Schwäbischen Tagblatt oder dem Reutlinger Generalanzeiger. Doch ob sich die Tageszeitung gegen die Online-News durchsetzen kann und wenn ja, wie lange noch, muss man abwarten. Ich jedenfalls bin gespannt.

von Luca Pfaus (Klasse 9a)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.