Wie man ihn bekämpfen

StressSchulstress, Druck, Hausaufgaben, der normale Alltag vieler Schüler. Doch gerade junge Menschen brauchen Zeit für sich, die leider oft fehlt.

Susanne M. sitzt bei ihren Hausaufgaben. Mathe. Sie rauft sich die Haare, kann sich nicht konzentrieren. So ist das eigentlich meistens. Nachhilfe hilft ihr nicht. Das hat sie schon ausprobiert. Sich vom Lehrer nochmal alles erklären lassen? Danach ist sie meistens noch verwirrter. Es ist ja nicht so, dass sie es nicht versuchen würde, aber in der Schule läuft es bei ihr gerade nicht so.

Susanne ist leider kein Einzelfall. Immer mehr Jugendliche fühlen sich im Alltag zunehmend gestresst und können den Leistungsanforderungen im Unterricht nicht mehr gerecht werden. Doch Studien beweisen, dass zu viel Stress im Alltag gerade bei Jugendlichen verheerende Auswirkungen haben kann. So beeinträchtigt der Stress unter anderem das Wachstum, kann aber auch zu erhöhter Aggressivität führen.
Was kann man dagegen tun? Das ist eine Frage, die leider viel zu wenig diskutiert wird. Denn Stress ist nicht nur in der Schule ein Thema, sondern auch Erwachsene leiden oftmals unter erhöhtem Druck im Berufsleben.
Stress entsteht häufig wegen zu hohen Leistungsanforderungen. Dieser Druck muss nicht zwangsläufig von der Schule ausgehen. Bei vielen Schülern kommt der Druck ebenfalls von zu Hause. Viele Eltern erwarten von ihren Kindern gute schulische Leistungen, denn sie wünschen sich eine gute berufliche Zukunft für ihren Nachwuchs. Doch manchmal sind die Erwartungen einfach zu hoch. In diesem Fall hilft zum Beispiel ein Gespräch mit den Eltern. Oftmals ist es eine enorme Erleichterung, seine Probleme mit anderen zu teilen.
Es gibt allerdings auch Schüler, bei denen der Druck von ihnen selbst ausgeht. Sie stressen sich selbst und geben sich kaum Raum, zu entspannen. Doch es ist wichtig, auf seinen Körper zu hören und ihm eine Pause zu gönnen, wenn er diese braucht. Außerdem sollten sich diese Schüler nicht immer nur mit dem Unterricht beschäftigen, sondern auch mal andere Dinge ausprobieren. Solchen Menschen hilft es zum Beispiel, eine neue Sportart auszuprobieren, denn Sport schafft einen guten Ausgleich zum stressigen Alltagsleben. Besonders geeignet sind Entspannungsübungen, aber auch Sportarten, bei denen man seinen ganzen Stress in Energie umwandeln und ihn so bekämpfen kann.

von Josephine Astfalk (Klasse 9b)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.